Gruß vom Aufbau Richtung CityHome 2000

21. November 2020


Man packt es im Gehirn nicht den Space als Ganzen.
nimmt sich Ecke für Ecke vor, dann die Geraden.
Anschließend Überlegung an Auflockerungen.
Würde auch ein paar Bilder rausnehmen.

Heute Demut.

Feldmoching, Fröttmaning, Panzerwiese Hartelholz. Im Mittelalter Pestfriedhof.


___________________

Titel machen, zäh wie nie.

Hegel

§ 325

Die Besonderung des individuellen Körpers bleibt aber nicht bei der trägen Verschiedenheit und Selbsttätigkeit der Verschiedenen stehen, aus weither die abstrakte reine Selbstischkeit, das Lichtprinzip, zum Prozeß, zu Spannung Entgegengesetzter und Aufheben derselben in ihrer Indifferenz heraustritt. Da die besonderen Eigenschaften nur die Realität dieses einfachen Begriffes, der Leib ihrer Seele, des Lichtes, sind und der Komplex der Eigenschaften, der besondere Körper, nicht wahrhaft selbständig ist, so geht die ganze Körperlichkeit in die Spannung und in den Prozeß ein, welcher zugleich das Werden des individuellen Körpers ist. Die Gestalt, welche zunächst nur aus dem Begriffe hervorging, somit nur an sich gesetzt war, geht nun auch aus dem existierenden Prozesse hervor und stellt sich als das aus der Existenz Gesetzte dar, – der chemische Prozeß.

§ 351

Das Tier hat zufällige Selbstbewegung, weil seine Subjektivität, wie das Licht die der Schwere entrissene Idealität, eine freie Zeit ist, die, als der reellen Äußerlichkeit entnommen, sich nach innerem Zufall aus sich selbst zum Orte bestimmt. Damit verbunden ist, daß das Tier Stimme hat, indem seine Subjektivität als wirkliche Idealität (Seele) die Herrschaft über die abstrakte Idealität von Zeit und Raum ist und seine Selbstbewegung als ein freies Erzittern in sich selbst darstellt; – es hat animalische Warme, als fortdauernden Auflösungsprozeß der Kohäsion und des selbständigen Bestehens der Teile in der fortdauernden Erhaltung der Gestalt, – ferner unterbrochene Intussuszeption, als sich individualisierendes Verhalten zu einer individuellen unorganischen Natur, – vornehmlich aber Gefühl, als die in der Bestimmtheit sich unmittelbar allgemeine, einfach bei sich bleibende und erhaltende Individualität: die existierende Idealität des Bestimmtseins.

26.11.20
9:20

Jetzt gehen das Licht einrichten.

Walker Art Center Minneapolis

13. November 2020
https://fundamentuminre.files.wordpress.com/2020/10/wac.jpg?w=798

Installation

Pictures Pavel Pys
. .. . .. . . . .. . ..
The exhibition will be on view November 14, 2020 – May 16, 2021

https://www.instagram.com/p/CHlyJafH2hA

__________________________________

Bestes Gedicht aller Zeiten.


trottet deppdumm / hin zu ihm, dem wartenden Bild.

9. November 2020


gbr gbr trt


12.11.20

Gelähmt und überagitiert.

Zur Zwischenmiete Wilmersdorf



16.11.20
verrückt-verkrampfte Birke an der Bülowstraße.

Am Morgen Beschäftigung mit dem Umstand: ich bin die Formen leid, die immer einfach so kommen — (von sich aus? Wo ist das? wenn man sie läßt?) Gleichzeitig will ich kein Gegenprogramm aufstellen. Überhaupt kein Programm, auf das man zurückgreifen kann und abarbeiten, „Thema“, und dann irgendwann der Audienz präsentieren. Seht wie fleißig ich war. Wie interessant das Thema ist! Kunstgeschichte! Eure Investition hat sich gelohnt, meine bürgerlichsten Impulse auf- und abgerufen. Ich habe eingestimmt. Hier ist die Leistung.

Jetzt Aufräumarbeiten, morgen Transport. Auch das Dumme und Halbfertige wird eingepackt. Vor Ort entscheiden, was damit geschehen soll!

so sei es

______________________________
AVISIERT
kein Thema wollen und doch die Angst im Nacken, kein Thema zu haben. Die fragenden Blicke! Was bietet man denn an, stattdessen? Das aushalten müssen! Nicht umfallen! Nichts zu bieten haben aushalten! Man HAT ja was zu bieten, natürlich! nur nicht schon fertig vermittelt angeleitet eingeführt serviert im Rahmen mit Begleitprogramm und festlicher Kleidung.

(wenn man zu sehr übertreibt, wird es wieder undeutlich.)

Ich muß los!

…………..

das neue Fahrrad CINEMA – Forever Young ist auch schon da. Gebracht von einem ca. 15jährigen Jungen namens Luka aus Glienicke/Nordbahn. Sache von 2 Minuten. Prima. Das alte war nach und nach auseinandergefallen, zuletzt die Pedale.

lost, wyld and cringe

15. Oktober 2020

1.11.12 Der Meteorit soll kommen
1.11.13 KNOTTI TIMES
1.11.14 Ziele im Leben
1.11.20 Thema zu schwer ~ ich kann nicht mehr.

_____________

von: FRANZ JOSEF WAGNER
veröffentlicht am
15.10.2020 – 22:56 Uhr

Unheil ist ein schlimmes Wort, die Kanzlerin sagt uns Unheil voraus.

Unheil bedeutet: Elend, Gefahr, Heimsuchung, Leid, Desaster, Trübsinn, Knechtschaft, Unfreiheit, Gräuel. Die Kanzlerin erinnert mich an Kassandra, die immer das Unheil voraussah, aber niemals Gehör fand.

Das Wort Unheil suggeriert Angst. Kein Mensch kann mit Angst leben. Angst ist schwitzen, Herzrasen, in die Hose machen, verzweifeln, Selbstmord.

Unheil ist Angst. Was wird? Wie geht es weiter? Geht es nicht mehr weiter?

Frau Merkel hat das härteste Wort gebraucht, das es gibt: Unheil.

Frau Merkel hat das richtige Wort gewählt.

Herzlichst Ihr
F. J. Wagner
________________________________________________

19.10.20
Ursache Brain Fog unklar. (Lauterbach)

Nice Form in Schwante and High Tension (unboxing sculptur)

The Wise Man doth not hoard. The more he giveth the more he hath.

27.10.
Zu kränkliches Gefühl für Theweleit. Leider. Reihe 12 Platz 1
ist auch so dunkel draußen.
20 Uhr erscheint wie mitten in der Nacht, wenn es um 17 Uhr bereits dunkel wird. im menschenunfreundlichen UnheilMoloch Berlin.

28.10.
ich muß malen, habe aber Angst vor den Bildern und dem Ort, an dem sie sind. Und keine Kraft und keine Ideen.

Wie findste das Poster?

1.11.20

(Das Gegenteil von Auftritt, Ausstellung, Werbung, Ware, Attraktion, visueller Kommunikation. Das Gegenteil von Pop.)

https://www.deutschlandfunkkultur.de/die-lyrikerin-elke-erb-hoffnung-brauch-ich-keine.976.de.html?dram%3Aarticle_id=486014

__________________

11:56

Im Angesicht der Fragen: gar nichts mitzuteilen haben. Nicht zu wissen, wofür irgendwelche Antworten gut sein könnten.
Auch keine Lust auf Witzchen.

______________

„Der Dichter Christian Filips wohnte eine Weile zur Untermiete bei Elke Erb. Er erzählt, dass manchmal aus dem Bad zu hören gewesen sei, wie sie mit dem Wasser spricht: „Fließ doch mal!“ Und aus der Küche: „Gleich bist du ordentlich fertig!“ (Zum Sauerkraut gesprochen.) Elke Erbs Verhältnis zum Gedicht gleicht dem zu Wasser und Sauerkraut. In „Es setzt auf mich“, einem Gedicht von 2004, schreibt sie: „Kommt die Fee zu ihm“, dem Gedicht, „hofft es, lebt es auf“. Kommt sie nicht, ist nicht sicher, ob es überlebt. Die Fee, also die Dichterin, „kommt wie eine Gnade“ über es. Vielleicht kann man sich Gedichte bei Elke Erb als eine Art Tamagotchi vorstellen, die gefüttert werden?

Bei anderen Autorinnen gibt es andere Vorstellungen vom Gedicht. Etwa dass es ein Gemachtes ist, ein erschaffener Text. Oder dass es aus einem Zustand der Begeisterung heraus plötzlich da ist. Elke Erbs Vorstellung ist eine grundsätzlich andere. Das Gedicht entstehe „aus einem Prozeß aus nichts als mir, in dem / nicht ich entscheide“. „Seine Substanzen, Angelegenheiten / existieren ohne mich.“ Die Fee „trottet deppdumm / hin zu ihm, dem wartenden“ Gedicht, das abhängig ist, aber selbstbestimmt. Zwischen Fee und Gedicht entsteht ein gleichberechtigtes Nebeneinander. (…)“

F.A.Z



Forschung

19. August 2020

_______________________
22.8.20
Der Möbelmarkt muß bleiben.


23.8.20
Sonntag

Was habt ihr vor?


__________________
Arbeit ruht. Diffuses Gefühl. Mach bald weiter. Den ganzen Tag ruhig da sitzen und meine hektischen Freunde beobachten.

Nur kurz unten um eine weitere Packung „Diamant Feinster Zucker, Unsere beste Raffinade, Besonders leicht löslich“ zu kaufen.

8.9.20
abends mit der Taschenlampe am Balkon die Wespen ins Bett bringen.

9.9.20
Das Ganze der Kunst adressieren und dabei zuschauen, wie die Wespen eine braune Randwanze fangen und sofort verarbeiten.

weiter im Infektionsgeschehen

4. August 2020


Pinkie hat Material im GLS Shop geholt und sich dann in Moabit eine neue Matratze gekauft. Das war lustig. Probeliegen, Verkaufsgespräch usw.
Der Matratzenhändler war ein bißchen eigen. Sein erster Arbeitstag nach dem Urlaub heute. Wenn es hier etwas komisch riechen sollte: das sei nicht er, sondern ein Kunde gewesen. Die Matratze EMMA ONE hart (für die ich mich interessierte) sei zwar Testsieger, aber was soll das schon besagen? Was kann man denn groß testen? Einen guten Schlaf könne man weder testen noch garantieren. Das müssen Sie selber merken, ob es die Ihre ist, oder nicht. Lieferfrist nicht 3 Tage, wie im Internet steht, sondern 3, 4 Wochen. Leider. Da sei ich nicht die Erste, die darüber enttäuscht ist.

(für mein Modell sieht es aber gut aus. Sehr wahrscheinlich nächste Woche da, aber versprechen möchte er es nicht. Zum Abschied sagte er: Ich freue mich!)

5.8.20
14:01
ausgewiesen verschmierte Stellen
(härter durchgreifen)
Sumpf

___________________________________

8.8.20

 

24, 43 kg

20:36 Im Aldi lief eine kleine Maus den Gang entlang. Es hat nur ich bemerkt (?). Ich habe sie erst aus den Augenwinkeln gesehen, dann darauf gezeigt. Am Klopapier vorbei Richtung Waschmittel gerannt.

9.8.20

zu heiß. Kriege den Arm nicht hoch.

Man weiß doch mehr über die Dinge, als sich an ihnen ausweisen läßt

15. Juli 2020

2011/1994

sich ein bißchen naß regnen lassen draußen.

16.7.20

18:38

Total begeistert.
Ich habe den allerbesten Beruf!

_______________________
Freude am Heubach

https://www.psychologischemorphologie.de/vortrag_friedrich_heubach/

Wir glauben allerdings nicht, daß die Innenwelt aus einem Mangelgefühl heraus entsteht. Eher Überschuß. Überschuß und Überfluß.

_____________________
jetzt Salber
https://vimeo.com/4377516

Goethe

Schriften zur Morphologie II

1 Tasse vor 8 Uhr verbrennt 3 Kilo

12. Juli 2020

Zur Bewährung in die Produktion

12. Juli 2020

Warten

13. Juni 2020

Was ist jetzt die Aufgabe?

Isch ist kein Profi. Nie gewesen.

__________________

NOTWEAR, whoohooo
mein neues Label