Monatsarchiv für April 2009

Wohin soll ich mich wenden

Dienstag, den 28. April 2009

Ich fahre herum und weiß nichts, mir ist ´s als trüge ich ein totes Kind umher, schon länger. Wofür eine Kraft aufwenden, wenn ich eine hätte. A schrieb was Gutes, ich möchte so gerne dran glauben, ich glaube es auch, aber es gilt nicht für mich, es nützt mir gar nichts, auch wenn andere es […]

1990 im Hühnerperk

Montag, den 20. April 2009

war das Leben auch nicht einfacher

Maienwerder

Samstag, den 11. April 2009

Hin den kleinen Weg an der Mauer der JVA entlang nicht gefunden, der durch den Wald zur Fähre nach Maienwerder führt. Die Justizvollzugsanstalt Tegel ist das größte und eines der ältesten Gefängnisse Deutschlands; im Moment 1606 erwachsene männliche Inhaftierte, 822 Angestellte und Beamte. Baubeginn 1896, erste Belegung im Königlichen Strafgefängnis Tegel Oktober 1898. Es war […]

Halt! – Nicht wegwerfen

Donnerstag, den 9. April 2009

    darf ich dein foto: HALT – NICHT WEGWERFEN! abzeichnen, mit folgendem Titel versehen: “Zeichnung nach einer Fotografie von M. Eichwald mit dem Titel HALT – NICHT WEGWERFEN”, und als kommentar zu dem jandl-gedicht KOMMENTAR einreichen, das ich kommentieren soll? das gedicht geht so: kommentar dass niemals er schreiben werde seine autobiographie dass ihm […]

Villa Elisabeth

Dienstag, den 7. April 2009

      Marcel Beyer hatte begonnen zu lesen und es kam zu einer kleinen Zwischenansprache: Inger Christensen hätte mal gesagt, sie wolle eigentlich am liebsten so dichten wie Oskar Pastior, das wäre ihr das Schönste. Das hätte sie gesagt, 3 Wochen bevor Oskar Pastior gestorben ist und hatte dann tatsächlich auch auf deutsch gedichtet […]

Ausstellung

Freitag, den 3. April 2009

      Geht bis 17. Mai 2009 ~ Der Katzenbetreuer hatte meinen Schlüssel zur bequemen Abholung im der Tag-und-Nacht Gastwirtschaft Magendoktor am S-Bahnhof Wedding zur Aufbewahrung gegeben. Das war eine gute Idee. Als ich reinkam lag ein Gast schlafend auf dem Tresen, die anderen seinsvergessen und knutschend auf dem Billardtisch. Dann kam ein großer […]