Monatsarchiv für Januar 2008

Putengyros one pure thought

Mittwoch, den 30. Januar 2008

Im Penny Markt hatte ich nicht richtig geschaltet: Eine alte Frau im Persianermantel mit Gehhilfe und sehr schlechtsitzender Perücke hatte sich eine Flasche Kadarka ausgesucht und dazu ein Päckchen Starlight Zigaretten. Der Wein kostete 1,29 die Zigaretten 3,35 sie mußte 4,64 bezahlen, gab der Kassiererin ihr ganzes Messinggeld in die Hand, es kamen aber nur […]

Fanal

Montag, den 28. Januar 2008

Die neue Platte von Fanal ist da, auch ein Interview in Intro (Märzausgabe), worauf ich mich freue wie auf fast nichts anderes. Lassen Sie sich entführen in eine Welt, die Sie von innen aushöhlen und Ihnen das Liebste nehmen will. Ihre wunderbar erstunkene Herzlichkeit und Ihren ebenso wunderbaren white soul flow. Hoffentlich. – Von mir […]

Artist, Writer, Mentalist

Donnerstag, den 24. Januar 2008

An einem Sonntag lustigen Artikel über ein schmieriges Portrait über den Schriftsteller Moritz Rinke gelesen, das klang so gut, das wollte ich gerne sehen, beim Rumschalten saß da plötzlich der Peter Handke bei 3Sat und da blieb ich natürlich an Handke hängen, wie er da so angesäuert saß und schnippisch sprach wie ein älteres Kind. […]

Gedicht für einen Affe

Mittwoch, den 23. Januar 2008

Affe, komm vom Schleifstein runter Der Zirkelschluß macht dich nicht munter Ein Schleifstein nimmer macht dich rein Dieser Stein der macht dich ein Drum lasse doch das Schleifen sein

Der Möbelmarkt muß bleiben

Mittwoch, den 23. Januar 2008

Heute war das Wetter wieder klarer. Die Sonne bestrahlt einen im Wind schaukelnden Edelstahl-Kochtopf als Blumenampel am Nachbarhaus, der bestrahlt wiederum flackernd meine Augen und den Bildschirm. Davon werde ich so wütend, daß ich fast platze und die Gardine zuziehe. Es flackert auch durch die Gardine durch und ich ärgere mich, daß ich bei dem […]

Television

Montag, den 21. Januar 2008

Was macht man mit dem Fernsehen?, fragte ich Dr. Dan beim Sultan auf der Zülpicher Straße. Das Fernsehen ist im Prinzip verloren, sagte er, das Fernsehen ist vorbei. Kein Fernsehen mehr. – Was ist aus den Experimentier- bzw. Bürgerfunk-Sendeplätzen geworden, die es bis vor ein paar Jahren nachts noch gab, neben den dctp-Fenstern? – Gibt […]

Maßnahmen zur Wiedererlangung der Menschenwürde

Freitag, den 18. Januar 2008

  Die Praxis hat ab sofort durchgehend geöffnet, Geld ist alle. Gestern im gegenseitigen Einvernehmen gleich 6 Stunden lang durchtherapiert, im Grunde austherapiert. Wir waren uns über die Ziele schnell einig geworden, eines lautet wohl: den eigenen psychischen Apparat gründlich frei und rein erhalten und abscheiden von den Gedanken der Penner, die an den spannenden […]

Besonderte Totalitäten

Donnerstag, den 17. Januar 2008