Ziele im Leben

18. November 2013

(Arcor is not working properly, still loosing mail. If you are waiting for response, I probably might not have received your message. If important, please try again. Thank you.)

Man möchte praktisch nirgendwo hingehen und mitmachen, aber immer wieder eingeladen werden.

___________________________

178.jpg

6 Jahre speeter

..

es ist ja egal, was man for wahr hölt, es interessiert, was die darüber getroffenen Aussagen ihrerseits dann wieder bewirken.

weiter als bis ‚damit Geld verdienen‘ hatte ich noch nicht gedacht. Das war ja schon das Allerunwahrscheinlichste geworden.

Gleichmütig nahm sie das Geld hin.

ratlos

__________

man will ja nicht son Produzent sein

aber was will man sein

botticelli 8 kreis der hoelle.jpg

Knotti Times

30. Oktober 2013

Einladung zur ersten Ausstellung in der neuen Silberkuppe
betrieben von Dominic Eichler und Michel Ziegler
Freitag, 1.11.2013, ab 19 Uhr
Keithstraße 12, Berlin

silberkuppe.org

exhibition: november 2 – december 14

.

1.11. 1:40

Hurra!
alles fertig

15:00

Titel machen

4:20

so eine glückliche Fügung

und so viele schöne Menschen

recht herzlichen Dank, lieber Gott !

________________

KT-Liste.jpg      13.11.13.jpg
Liste

°

[18.11.13 KNOTTI TIMES SLIDESHOW ]

°

___________________

Samstag, 09.11.2013
09:00 – Tag der offenen Tür am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium
09:00 – Akrobatik auf dem Pferd
09:00 – Herzschwäche kann jeden treffen
10:00 – Waffeln im REWE
10:00 – Frühstück für Alleinerziehende
10:00 – Yoga und Entspannung
10:00 – Gedenken an die Pogromnacht
10:00 – Musical ab 30
11:00 – Bücher und mehr
14:00 – Prellballturnier um den Johann Löhe Gedächtnispokal
14:00 – Jetzt geht’s um die Gans
19:00 – Kammermusik in der Kirche
19:00 – Brazilian Groove im Herbst
19:00 – Das Geheimnis der bärtigen Nonne
20:00 – Schauspiel an der Waldorfschule
20:00 – Gegen das Vergessen – Zeitzeugen berichten
erinnern und vergessen.jpg


Ungeklärheitszustände als Voraussetzung für die Suchende soll dahin gehen.

Freddy anrufen!

17. Oktober 2013

Beim Bestände durchsehen für die neue Arbeit (Beginn: morgen)
bin ich gleich wieder am ersten besten hängengeblieben.

18.10.13

Von welchem Theater träumen wer?

Rede des Billeteurs, Antwort des Burgtheaters und Kommentare

..
*

19.10.13

Bei Reena

Fotos: Joerg

dienst am alien.jpg

Dienst am Alien

reen.jpg

Kultur der Abgewandtheit und Ohne Titel (Lungenscheider)

22.10.

heute vor 30 jahren kamen wir aus bonn von der demo und haben discharge gehört

Popol Vuh

3. Oktober 2013

Saubere 53 Nüßchen Novesia Goldnuß für sofort zum verarbeiten
(bitte keine Spaßbieter)

4. – 5.10.13

Office Dientzenhofer, Prag

Funicular

Mündliche Rede

__________________

Das muß doch recht komisch sein, so von sich zu lesen, als Lebender
Der wandelnde und größtenteils bereits erfaßte und erschlossene Forschungsgegenstand, der Organismus im Übergang zum Literaturarchiv und Museum

Taschenkalender 1972

Notizbuch, 344 Seiten, ohne Datum [??.??.1972 bis ??.??.1973]

Heiser vom Würdigen fantastilliarden fantastischer Einzelpositionen, trotzdem jeder ständig beleidigt

22. September 2013

[1000 Künstler auf 100 Quadratmetern]

Jemand erzählte, daß ein anderer den Künstlerberuf drangegeben hat, sehr verführerisch. Lebt von den Verkäufen älterer Ware.

Keiner traut keinem. Jeder ist verrückt. Überall raschelt der Feind.

Wählen in der Humboldthaingrundschule. Das wird dem Frank gefallen. Er geht gerne wählen. | Was ist Fortschritt? Er weiß es, er wählt immer dasselbe. Das, was nie eintritt.

.

taz-cafe.jpg taz-café  willy-brandt-haus.jpg  Willy-Brandt-Haus

______________________

http://berlinwahlkarte2013.morgenpost.de/

Wahlkreis 620 44,6 % Wahlbeteiligung, weniger als 2009

  1. SPD 29,0% (154 Stimmen)
  2. Linke 22,4% (119 Stimmen)
  3. Grüne 15,1% (80 Stimmen)
  4. CDU 13,9% (74 Stimmen)
  5. Piraten 5,3% (28 Stimmen)
  6. AfD 2,6% (14 Stimmen)
  1. FDP 1,9% (10 Stimmen)
  2. BIG 1,9% (10 Stimmen)
  3. Die Partei 1,5% (8 Stimmen)
  4. NPD 0,9% (5 Stimmen)
  5. ÖDP 0,6% (3 Stimmen)
  6. Republikaner 0,4% (2 Stimmen)
  7. Pro Deutschland 0,2% (1 Stimmen)
  8. Freie Wähler 0,2% (1 Stimmen)
  9. BüSo 0,0% (0 Stimmen)
  10. PSG 0,0% (0 Stimmen)
  11. MLPD 0,0% (0 Stimmen)
ganz cool so, mein Wahlkreis.
52,3% HartzIV-Empfänger. Ganz schön viel.
#

24.9.13

Mein Bruder

Akt der vollkommensten Erfüllungssynthesis zur Intention

29. August 2013

Jetzt, wirklich, als ich zum Komposthaufen gehe kommt der Mann, der sie immer versorgt mit einem Anhänger und wartet auf seinen Kollegen, daß der ihm hilft, sie zu verladen und zum Schlachter zu fahren.

Ich frage, wie es gemacht wird. Er weiß es nicht.

Ivo meint, man soll nur Kämpfe führen, die man auch gewinnen kann. Mit den Hells Angels – da sollte ich vielleicht nochmal drüber nachdenken, ob das sein muß. Ob ich unbedingt da wohnen bleiben muß.
Ja. Muß ich nicht.

Rundballensilage mit Claas Rollant

17. August 2013

Rundballensilage hat sich in der Rinder- und Pferdefütterung fest etabliert. Die überragende Futterqualität der eingestretchten Kleinsilos, die die Nutzung auch kleinerer Felder und Mengen möglich macht und ausbleibende Probleme mit Nacherwärmung machen Ballensilage auch in großen Herden zum begehrten Bestandteil vieler Rationen. Die CLAAS ROLLANT ist weltweit die meistverkaufte Silagepresse. Das Stahlwalzen-System kombiniert höchste Verdichtung mit beispielhafter Einsatzsicherheit.

Seit über 20 Jahren bietet CLAAS das ROLLANT Pressenkonzept mit den ROTO CUT Schneidwerken an, um die Qualität der Silage noch weiter zu steigern und die Futtervorlage entscheidend zu erleichtern. Mit den Silage-Sondermodellen ROLLANT 374 RC und 454 RC PRO COMFORT bietet CLAAS das derzeit innovativste und leistungsstärkste Konzept für Landwirte und Lohnunternehmer an.

Überzeugen Sie sich von unserer Erfahrung und Know How im Pressengeschäft.

_________________________

.

______________
Ernte in Zierow
16.8.13, 17:30

______________

Ostsee bei Zierow

ostsee-bei-zierow.jpg   ostsee.jpg

richtung-wismar.jpg

Vor Wismar

___________________________________

17.8.13

krísis

Was soll ich nur tun

0:30

Zurück aus Jamel.

Menschliches Leben kann bleibend gelingen.

x

18.8.13


Nähe

.

:

.

    1. admin
      Die Welt von Vice, Nazidorf Jamel, Schwarze Schar Wismar
    1. admin
      Samstag 24. August 15:00 – 22.00 Uhr

      PUDEL ART BASEL 2013

      Nur Kunst
      Kein Spaß
      Keine Kunst,
      Keine Auktion
      Viel Geld
      Nur Ausstellung
      Aber auch Verkauf
      10% an Park Fiction
      10% an die Künstler
      40% an die Beyeler Fondation
      60% an die Abrissbirne
      90% an Galerien
      das sind 210% Art meets Fun!
      Nur Galerien
      Keine Börsenpornographie
      Kein Prozent an Galerien
      Kein Prozent an die Fondation
      Keine Frisuren
      Überhaupt nichteinmal Haare.
      Kein Wetter
      Leiterwagen

      _____________________________

      16:44

      Gespräch mit Hans Leyendecker über den Angriff auf die Pressefreiheit beim Guardian

      http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2013/08/20/drk_20130820_0909_658b6b28.mp3

      ____________

      http://www.dradio.de/download/202654/

      20

      OTon Genazino:

      Es ist nicht mehr so wie es mal war, dass ich sozusagen alles an den Roman oder die Literatur delegiere. Also Vieles behalt ich inzwischen auch für mich, weil diese Ableitung auch gar nicht mehr nötig ist. Ich bin auch viel zu sehr damit vertraut, dass der Mensch mit einem gewissen Grundbestand überflüssiger Empfindlichkeit klar kommen muss. Also kein Mensch findet für seine Überempfindlichkeit genügend Empfänger, genügend Menschen, die das auch brauchen können. Und ein ziemlich erheblicher Teil sogar bleibt beim Subjekt. Da niemand da ist, und selbst wenn jemand da wäre, wäre er damit ebenfalls überlastet. Also kann ich’s gleich für mich behalten und die Überlastung in mir selber langsam abbauen. Oder vergessen. Oder einfach man wartet auf den nächsten Tag. Und dann schaut man weiter. Und die Restbestände vom Vortag, die sind dann schon halb komödiantisch, weil sie sich verformt haben inzwischen, und kleine merkwürdige Erzählungen geworden sind, die man sich dann schon selber mit Vergnügen serviert und denkt, was hab ich denn gestern für ein komisches Zeug mit mir herumgetragen! Das ist dann schon eine heitere Sottise, nicht?

      6

      Ich wollte eigentlich gerettet werden vor allem, was zudringlich war für meine Verhältnisse und das war eigentlich alles: Also, das waren vor allem die total realitätsverpflichteten Eltern, (…) dann auch die Schule, das war eine ziemliche Abrackerei, allein weil ich jeden Tag in ein Klassenzimmer gehen musste. Da merkte ich, ich bin hier eigentlich für alles zu empfindlich. Ich bin herumgelaufen und hab die Häuser angeschaut, setzte mich oft an das Flussufer, habe versucht mit der Hand einen Fisch zu fangen, bin natürlich gräuslich gescheitert, aber das waren so die Realitätsabenteuer. (…) Vermutlich auch, um meine eigene Sensibilität irgendwie auszuhalten und deren Wortlosigkeit. Ich war einfach noch nicht so weit, dass ich eine starke Innerlichkeit gehabt hätte und hätte mit mir selber dann kommunizieren können… Ich wusste nicht, was das ist, dass man Trauer „Trauer“ nennt und dass man Ratlosigkeit „Ratlosigkeit“ nennt. Und dass man, wenn man ratlos ist, sich an das Ufer eines Flusses setzt, weil man sich nicht traut zu fragen: Was könnte das denn sein und was soll ich denn tun?

    1. admin
      Es gibt 3, 4 mechanikerartige Männer, die treffen sich praktisch jeden abend an der ersten von 4 nebeneinander liegenden Garagen und machen manchmal an einer Simson und an irgendeinem Kombi herum. An den warmen Tagen saßen sie vor der Garage, jetzt in der Garage drinnen. Sie haben Alltags wie Sonntags ihre Mechaniker-Latzhosen an und trinken Bier. Ich hänge im Fenster und schaue zum Himmel, da kommt einer von ihnen heraus, geht keine zwei Meter, holt seinen Pißmann hervor und pißt vor die Garage, ohne das Gespräch zu seinen Kumpels zu unterbrechen. – Gut.
    1. admin
      Ich habe mir eine solch schmackhafte Suppe gekocht, daß ich es fast nicht glauben kann. Mahlzeit

      ________________________

      http://kress.de/mail/alle/detail/beitrag/122669-bild-vize-wird-spiegel-vize-wolfgang-buechner-holt-nikolaus-blome.html

      ________________________________

      Lothar Müller rules okay.

      Manche Bücher sind nur die Stellvertreter der Bücher, die sie gerne wären. Man merkt ihnen an, dass sie unfroh sind mit sich selbst. Ein solches Buch ist der neue Essayband von Botho Strauß.  (…)

    1. admin

      TELOS

      Immer ist man abgelenkt – von was?

      ____________

      Roger Behrens, Die Paralyse der Kritik

      ___________

      11:30

      Danke für das schöne Gespräch: Heather und Ivo

      Wollte dann beim Böckmann die FAZ kaufen, der hatte leider nur BILD und Ostsee-Zeitung. Da habe ich (für mein Gehör etwas zu laut) gesagt: “Gut, kaufe ich zur Feier des Tages eine BILD-Zeitung!” und fand es im selben Moment blöd, wollte zum Ausgleich das schöne, schön aufgeräumte Innere des Wagens loben, das wirklich wie ein kleiner, wohlgeordneter und begehbarer Supermarkt aussieht, in dessen hinteren Teil zwei puppenartige Omas gebeugt über den Molkereiprodukten standen. Aber vielleicht, dachte ich, fühlt sich dann Herr Böckmann erst Recht auf die Schippe genommen, der schon komisch kuckte, bildete ich mir ein, so ließ ich es sein.

      Im Haus wird die neue Ausstellung gehängt, mische ich mich besser auch nicht ein. Man denkt zuviel nach und spekuliert zuviel, das ist schön. Was einem selbst grundnotwendig und interessant erscheint, interessiert einen anderen nicht so sehr und hemmt vielleicht seinen Lebensfluß, das muß man vorschalten. Oder sich welche suchen, die das gut finden.

      _________

      (Man ist doch mit sich selbst total gut bedient.)

    1. admin
      Tempera pronta Ferrario junior GOLD

      sehr geschmeidig

      als würde man mit Paradiescreme malen

    1. admin
      A bright day
    1. admin
      ESTA und ELSTER

      ________________

      Eckart Goebel über Rüdiger Safranskis Goethe-Biographie
      http://www.welt.de/print/die_welt/literatur/article119338897/Dann-versteh-ich-erst-recht-den-Marmor.html

      fragiles Lebensdesign zwischen Reinheitssehnsucht und kalkulierter Kontamination

    1. admin
      Klütz

      zu spät überlegt, ins Uwe Johnson Haus zu gehen. Dann war es zu. Mich verbindet auch irgendwie nix mit Uwe Johnson. (weiß nur das, was ich beim Raddatz im Tagebuch gelesen habe.)

      Die Klanginstallation in Endlosschleife nebenan auf dem Speicher klingt wie eine Parodie auf Neue Musik, wie praktisch Neue Musik meistens klingt, Imitation ihrer selbst. Ich höre sie mittlerweile auch, wenn sie gar nicht läuft.
      nein, ist schon ok.

      ____________

      irgendjemand hat sie leiser gestellt. Schon habe ich einen Verfolgungswahn.

    1. admin

      bzw.: Angst wird man immer haben

      aber das ist ja nicht schlimm.

      ___________________

      auch gut:  FOAM FOLLOWS FICTION  (Goncourt)

    1. admin
      In Naumburg wechselte ich den den vorderen Zug. Schräg rechts neben mir sitzt jetzt ein räudiger Polizist im beigen Rollkragenpullover, der den Spiegel liest und sein Brot aus der Alufolie auspackt, Mangbrot mit Cervelatwurst. Als er hereinbeißt kommt ein bißchen Freude auf.
    1. admin

      erkannt werden

    1. admin
    1. admin

    1. admin
      Twitter schreibt, it’s been a while, that we saw you.

      ich bin nur einem User gefolgt.
      eelehnahuhke
      @capernet follows you

      34 Tweets
      2 Following
      1 Follower

      Tweets

      eelehnahuhke ?@capernet 12 Mar 11

      atomnature???
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 12 Mar 11

      Es ist auffällig, wie oft das Wort “Naturkatastrophe” bemüht wird.
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 5 Apr 10

      grauenvollste Verarschung: der Hamburger Bahnhof “Gegenwartskunst”, speziell das komplett harmlose und dumme Bestarium
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 28 Mar 10

      oh, the Maightee Bewsh oh, man! omanoman! !!
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 8 Feb 10

      iam an airsign too, tomorows my birthday. have fun in japan!
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 31 Dec 09

      zu Antonia müßtest Du nur U8 bis Herrmannplatz durchfahren. Mich haben beide eingeladen und hab´ jetzt auch Lust, mal sehn..
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 31 Dec 09

      oder willst Du mit zu Ellen kommen? die wohnt Casting Allee und macht ein Dinner? oder zu Antonia, die freut sich bestimmt!!
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 30 Dec 09

      gut, dann werd ich mal die ganzen weihnachtssachen dahin leiten. oh, man, kann ich nur sagen!
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 30 Dec 09

      ich hab´ ne mail bekommen. ist auf! ich weiß nich mittem Theater.. +was ist nochmal deine adresse? (kannst Du mir ja unterm Tisch schicken)
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 28 Dec 09

      überall hinscheißen? das sieht nach verdammt exsessiver Weihnacht aus. ich muß hier ganz dringend ma aufräumen. morgen
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 27 Dec 09

      aber draußen siehts nach Frühling aus.. das gruselt mich,
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 27 Dec 09

      stimmt, man könnte nachdenken. muß mir noch die flaue Stimmung von daheim ausm pelz schütteln, dann sofort raus!
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 19 Dec 09

      http://www.illajmusic.com/illaj.html for critics and thinkers! enjoy!! n tow
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 19 Dec 09

      Gestalt ist event. nur eine Wurst.
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 19 Dec 09

      größter fehler die verherrlichung dof “ARBEIT!
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 19 Dec 09

      ps stoßlüften ist unbedingt empfehlenswert, hiermit
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 19 Dec 09

      ach ist übrigends das Synonym für seutsche Seele. karss, ne?
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 19 Dec 09

      das ist erst heute abend. wahrscheinlich sind da nur 15Jährige. erinnere mch grade daran, wie ach, der Platz reicht nicht. Viele Grüsse!
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 18 Dec 09

      gefällt Dir djdeutschland? wenn nicht, mach is sofort wieder weg
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 18 Dec 09

      zu mir kommt heute eine Einladung zum Kampfsport, späte Anrwort von Redboat Tseng Tsung,
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 18 Dec 09

      ja, absolut muß man lachen! heute ist die danz nght, die ich eigentlich für morgen erwartete schneeflug mieten.
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 18 Dec 09

      ich tu´ mich schräg. Schon soviel draußen gewesen und muß schon wieder.. Du bs so hübsch on your portrait. hab´ A&E hier und noch 20zig bbbb
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 18 Dec 09

      yip!hitting the ground. -10°C, endlich ist Berlin da, wo es hingehört! !
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 17 Dec 09

      meow! !! soft is the new sexy. check jack Smith´s http://www.ubu.com/film/smith_jack.html
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 15 Dec 09

      citron´s video´s are really strange. i mean strange kind of reality. 90ger=50ziger, so ungefähr..
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 10 Dec 09

      wo wird das sein?
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 9 Dec 09

      hope hakim finds a good rest, he deserves it!
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 9 Dec 09

      and that was nice! IIIaJ and Frank Nitty detroit mit b&h, which is even a better combinaton..
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 8 Dec 09

      cool, i got a customer. browsed all my architectural references and found NOTHING to cheer you up regarding the Innenarchitekten. Beton?
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 8 Dec 09

      just for me? I´m thrilled!!
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 8 Dec 09

      What were the sources of ETA Hoffmanns Horror? wrecked childhood events as fate, looong bevor good, old Freud.
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 5 Dec 09

      Good Combination: Masta Ace and Edo G. at the Tape Club, Berlin
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 3 Dec 09

      why does the cold air not cheer you up? like air mints or something..
      Expand
      eelehnahuhke ?@capernet 3 Dec 09

      nuting. nutconsum nought
      Expand

    1. admin
      “Because everything has already been subjected to a process of problematization, critical ambitions in their original appearance don’t seem fruitful anymore.”

      http://www.contemporaryartdaily.com/2013/08/reena-spaulings-at-galerie-neu-and-md-72/
      _____________________
      _____________________

      (how to avoid network-painting und Kommentarkunst?)

      Durch Arbeit. Arbeiten, was ist das? – Neufassung des Arbeitsbegriffs.

      ich nehme diese ältere als gültige Fassung:

      Die Arbeit als philosophische Kategorie erfasst alle Prozesse der bewussten schöpferischen Auseinandersetzung des Menschen mit der Natur und der Gesellschaft. Sinngeber dieser Prozesse sind die selbstbestimmt und eigenverantwortlich handelnden Menschen mit ihren individuellen Bedürfnissen, Fähigkeiten und Anschauungen im Rahmen der aktuellen Naturgegebenheiten und gesellschaftlichen Arbeitsbedingungen.

      creative commons

      weit weit weg von der Realität, besonders was bezahlte Arbeit betrifft.

      (außerhalb der sich selbst generierenden Funktionselite, versteht sich)

    1. admin
      und was ist das?

      http://www.praxes.de/cycles.htm

    1. admin
      Gruß von der Ostsee

    1. admin
      Kathrin Passig

      Wolfgang Herrndorf starb nicht am Krebs. Er hat sich gestern in den späten Abendstunden am Ufer des Hohenzollernkanals erschossen.

    1. admin
      Hier sind noch soviele Schwalben! Sie fliegen ganz nah am Fenster vorbei.

      http://www.neues-deutschland.de/artikel/831553.die-faeden-in-der-hand-zu-halten.html

    1. admin
      Kehlmann lächelt. Kehlmann betont zugleich. Kehlmann wunderbar leichtfüßig.
  1. admin
    hallo, mein Postfach ist voll, ich kann keine emails empfangen und daran leider im Moment nichts ändern.

Zur Klärung eines Sachverhaltes

30. Juli 2013

Bitte mitkommen

______________________

Out of Office

1. – 31. August
______________________

positionen forever
allfuckedup forever
post problem forever
critical critique forever

#

31.7.13

Hells Angels Erholungsheim

2.8.13

___________________________________________________________

32 Reaktionen zu “Zur Klärung eines Sachverhaltes”

  1. admin
    Hansestadt Wismar

    über Klein Krankow und Groß Krankow.
    (Der Nachbarort heißt Quaal.)

  2. admin
    Sie war ihm entglitten.
  3. admin

    Macht voll Spaß hier.

    _____________________________

    20:50

    (den Lärm der A20 und die Windkrafträder von Upahl, die die ganze LANDSCHAFT VERSCHANDELN, versuche ich wegzuzelebrieren.)

  4. admin
    Der Ort Upahl war früher ein Bauerndorf. Zu DDR-Zeiten wurden mehrere unmaßstäbliche Wohnblocks in den Ort hineingebaut. An der nahe gelegenen A 20 befindet sich neben zwei Windenergieanlagen ein Gewerbegebiet mit einer Größe von etwa 88 ha davon 55 ha Betriebsfläche. Hier haben sich verschiedene produzierende Betriebe angesiedelt, so dass der Belegungsgrad derzeit ca. 60% beträgt.

    Zu nennen sind hier u.a. eine der modernsten Molkereien Europas – HANSANO -, die Firmen Dr. Schürmann Kunststoffe Produktionsgesellschaft mbH , die Transportbetonanlage der Hans Lehmann KG, die SR Hygieneartikel GmbH, die Firma Nordischer Gastroservice GmbH (Lebensmittelgroßhandel), der Baustoffhandel Techentin, die Firma Wiebelitz Fleisch e.K., die Norddeutsche Kaffeewerke GmbH, die Firma Jenning Landschaftsbau u.-pflege, die Firma Erfal (Raumausstatter), das Kundenzentrum der e.dis NORD AG, die Mercedes-Lackiererei, die Firma Gummifabrik Lubeca GmbH & Co. Mecklenburg KG sowie die Bundesstraßenverwaltung mit Autobahnstraßenmeisterei sowie eine Behindertenwerkstatt der Diakonie. Mit der Ansiedlung dieser Unternehmen entstanden bisher ca. 800 Arbeitsplätze.

    Wohnbebauungsmöglichkeiten sind durch die Gemeinde durch das B-Plan Gebiet Nord geschaffen worden. Ein attraktiv hergerichteter und ausgestatteter Kindergarten befindet sich in Trägerschaft des DRK.

    In Boienhagen sind neben verschiedenen Neubauten noch mehrere stattliche alte Bauernhäuser erhalten. Etwas abseits zum Ortsteil Groß-Pravtshagen – einem Bauerndorf – entwickelt sich der Siedlungsteil Neulande. Weit sichtbar in der Umgebung sind die 7 Windenergieanlagen am Rande von Groß Pravtshagen.

    Der reizvollste Ortsteil ist Kastahn. Hier bestimmen die Bachläufe der Stepenitz und des Billerbaches das Landschaftsbild. Die gesamte Ortslage Kastahn ist aufgrund ihres ursprünglichen Erhaltes mit den 7 Bauernstellen, dem Flusslauf, dem alten Baumbestand und der zentral gelegenen Dorfwiese unter Denkmalschutz gestellt.

    Seit dem 01.01.2011 gehören die drei Ortsteile der ehemaligen Gemeinde Hanshagen zur Gemeinde Upahl.

    Sievershagen ist schön anzusehen in seiner Mischung aus alten Bauernhäusern und neugebauten Häusern nach der Wende. Durch Planungen der Gemeinde sind hier weitere Wohnstandorte entstanden.
    Am Ortsrand in Sievershagen befindet sich ein Sportplatz mit einem modernen Sportlerheim, welches durch den sehr aktiven Sportverein Sievershagen `93 genutzt wird.
    Ansehnlich wiederhergerichtet wurde im Rahmen der Dorferneuerung die Straßenpflasterung des Rambeeler Weges.
    Auf dem ehemaligen Hof Sievershagen spendet eine unter Denkmalschutz stehende dreigeteilte Linde Schatten.

    In Hanshagen steht seit 1995 ein modernes Feuerwehrgerätehaus. In diesem Haus können auch Gemeindeveranstaltungen oder Familienfeiern stattfinden.
    In der Alten Molkerei hat die Künstlerin Lilian Bremer eine Atelier-Galerie eingerichtet. Dort arbeitet die freischaffende Künstlerin und bietet wunderschöne Bilder mecklenburgischer Landschaften oder Blumenstillleben zum Kauf an.

    Der Ort Blieschendorf wurde 1934 mit schwäbischen Bauern aufgesiedelt. Dorfmittelpunkt ist eine alte Thingeiche.
    Sehenswert ist auch die alte Eichenallee, die zwischen Hanshagen und Blieschendorf von der Landesstraße zur Rambeeler Straße führt.

    Quelle

  5. admin
    morgens aufgewacht mit original dem Satz:
    Wie das Leben doch an mir vorbeirauscht.
  6. admin

    Unser Norden

    ____________________________

    14:50

    laut singend geht der Kollege aus dem Nachbarstudio die Treppe runter. Wie Herr Ossig auf dem Schulhof.

    Ich fahre nach Schwerin zur fadenlauf-GmbH und zum Hobbypunkt Urban.
    Tschökes.

    (14:55 jetzt geht die Tür auf und eine fein frisierte ältere Frau im geblümten Twin-Set schaut herein, hinter ihr ein großer Mann in rotem Hemd. Sie kucken sich kurz im Arbeitsraum um, dann hebt sie den Arm und sagt: “Entschuldigung, weitermachen. Wir sind ein bißchen neugierig.” Ich rufe vom Bett aus: “Aha” und hebe ebenfalls den Arm mit der Hand daran. Hatte wohl nicht abgeschlossen.)

  7. admin
    Zum Glück bietet sich hier ein Bild des tätigen Menschen.
    Die thätige Frau.
  8. admin
    Ich ziehe baldmöglichst nach Schwerin.
  9. admin
    Social-TV, aha,

    http://www.ard.de/social/2013/auftakt-bundesliga/
    (Schiedsrichter, Telefon. Wels, du Blindfisch.)

    ___________________________

    Am 09.08.2013 23:05, schrieb Michaela Eichwald:

    ich schaue in ruckeliger Qualität auf meinem kleinen Computer das neue lustige Sozial-Medium auf Schloß Uschi und es kommt mir vor, als hätte ich die letzten 10 Jahre Fernsehgeschichte nicht mitbekommen oder nicht richtig bewertet, nein, das stimmt nicht. mein Gott ist das hektisch und peinlich. Bitte gut finden, liebe Jüngere!
    hoffentlich kommt morgen Krömer [mit der Pißnelke Matussek] auch im Livestream, der ist wenigstens ein bißchen orientiert. #ARD

    Arnd Zeitler soll scheißen gehen.
    Pep Guardiola auch.
    Lucien Favre kann ich gut leiden.
    Dich auch.
    Guten Abend.

    das kann ich alles nur unterstreichen! Denn es stimmt. Hier noch ein Lied, wenn du es hören kannst. (Zeigler heißt der Schweinepriester. Totaler Hass)

    6,3 MB lade ich mir morgen zum Frühstück herunter und will es gern hören, wenn ich die Ostsee-Zeitung lese.
    Heute beim Penny-Markt Grevesmühlen war auch wieder super und wie die großen Trecker die Ernte einbringen vor einem glutroten Sonnenball.

    ______________

    Fotoapparat gibt es falsch (aber schön) wieder.

    http://wp.me/s1goMM-3560

    ______________________

    Im Landkreis auffällig, daß ich so gut wie die einzige Einzelperson bin. Die anderen treten auf als Pärchen und Familchen.

  10. admin
    es ist schwierig, etwas über den Arbeitsprozeß zu sagen. Aber soviel vielleicht doch:.
    Ich erfinde Die Malerei vollkommen neu.
  11. admin

  12. admin
    Nie mehr zurück in den Moloch. Das wäre schön.

    _____________________________________

    17:15

    halbheimliches Hauptkriterium, daß man weitergeht, als die eigenen Kategorien hinreichen. Wenigstens bis an die Grenze. (2011)

    ja

  13. admin
    Die Existenzform ‘Anne Waak’

    ____________________________

    14:06

    gut: Daniel Brössler

    http://www.sueddeutsche.de/politik/zum-tod-von-linken-politiker-lothar-bisky-die-leise-autoritaet-1.1746183

  14. admin
    Anti-Doktrin und Ozean und Freiwilligkeit und Liebe.
  15. admin
    Im Inneren eines schwarzen Einmachkessels voll aufgeplatzter Fleischwurst, der den ganzen Tag in Faulmert beim Sommerfest der Freikirchlichen Gemeinde Bruch in der Sonne gestanden hat, so roch es gerade im 24 Stunden offenen Snackshop-Verkaufsraum der Tankstelle OIL! in Upahl mit glasig blickenden Fernfahrern an Stehtischen und zwei aufgeweckten 45-55jährigen Service-Kräften in Firmenkleidung und frecher Frisur. Dort tankte ich voller Freude! an der Säulennummer 3 32,73 Liter Super Benzin für 52,01 Euro und 3 Flaschen Becks Bier.
    OIL! OIL! OIL!
  16. admin
    ziemlich gut

    CDU-Wahlplakat-Generator

    ___________________________________

    0:40

    http://www.stefan-niggemeier.de/blog/perlen-von-den-saeuen/

    (Mollath, Jung von Matt Säue)

  17. luzi
    sehr schön !!
    jede mutter ist ein goldstück – und so wertvoll wie ein kleines steak …
    wo hast du das her ?
    gibts da noch mehr von ?

    ______________________

    16:56

    der CDU-Wahlplakat-Generator von Titanic macht das

    http://www.titanic-magazin.de/cdu-wahlplakat-generator/

  18. admin

    Andacht

  19. admin
    Ich sehe neue Horizonte auf mich zukommen.

    Die Hoffnung auf ein neues Alphabet.

  20. admin
    no way! Gustl Mollath bei Beckmann im Social-TV

    http://www.ard.de/social/2013/beckmann/

    Ich habe keinerlei Verständnis dafür, daß man mich hat über die perfideste Art von Klinge springen lassen, die in Deutschland möglich ist.

    Diskutieren Sie mit anderen Nutzern

    _______

    lieber Gott. Wenn man selbst 7 1/2 Jahre in Straubing im Maßregelvollzug der Psychiatrie gesessen hätte und dann, eine Woche nachdem man unvermutet rausgekommen ist beim Beckmann im Fernsehen die Chance nutzen müßte zu beweisen, daß man nicht verrückt ist, – male mir natürlich lauter instantmäßiges hochverrücktes Verhalten aus.

    ______________

    marginalium: finde gut, daß Alexander Bojcan im Rechtsstreit gegen Matthias ‘hinterfotziges Arschloch und Puffgänger’ Matussek bestreitet, daß Kurt Krömer eine Kunstfigur ist, Jonathan Meese seinerseits streng unterschieden haben will zwischen der Kunstfigur, die den Hitlergruß macht und der Privatperson, die den gleichen Namen hat wie er.
    Sieger: Kurt Krömer und
    Alexander Bojcan.

Arkeangel Mikaels Kroppskraften

12. Juli 2013

ich bin nicht anfällig dafür und kann es schätzen

heute bei Hilma af Klint

051.jpg   hak.jpg    saatwinklerdamm.jpg

Doc Nancy hat eine Frau beobachtet, die im abgedunkelten letzten Raum (Altarraum) mit weit ausgebreiteten Armen vor einem Bild stand und versuchte, dessen Energie aufzunehmen. (regelrecht: mit beiden Händen in sich einzuwedeln)

Danach fuhren wir mit der Linie 123 hinaus zu den Mäckeritzwiesen.
Über den Saatwinkler Damm zu Fuß zurück.

.
13.7.13

Kölner Lichter 2013

.
14.7.13

Niederlande Improval – TMS – 02325934

Hallo Binnenschifffreunde,
das ist Improval auf dem Rhein bei Germersheim km 384

Schiffsdaten

Name: Improval
registriert in: Portugaal
Nationalität:
Europanummer: 02325934

Länge: 109,90 m
Breite: 11,45 m
Tiefgang: 3,56 m
Tonnage: 2946 t

Maschinenleistung: 1800 PS
Maschinen-Hersteller: ABC
Bugstrahl: 720 PS Caterpillar Verhaar

Baujahr: 2003
erbaut in:
Bauwerft: Centromost Stocznia, Plock
Ausbauwerft: Smits, Krimpen a/d Lek

Viele Grüße von Frank

Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht  Name:	Improval-799.jpg? Hits:	71 Größe:	96,2 KB ID:	19847

 
 
 
im Fernsehen ist grade ein recht wunderlicher Mann, Reiner Kunze. Sieht man leider nur noch selten. Peter Voß versteht kein Wort, ich kann es deutlich erkennen. Aber es sieht nur so aus! Die wunderbaren Jahre?
Ja!

,

Justus Köhncke
I [love] Diedrich für den hier:

taz: Was waren nach 1989 die Ansatzpunkte der Spex-Repolitisierung?

DD: Man fand sich plötzlich in einer Nation wieder, vorher hatte man ja in einer Fußgängerzone gelebt, deren Architekt Simulation bei Baudrillard studiert hatte.

vor 3 Stunden · Neukölln, Berlin

  • ich für den hier:

    Dann muss man eine Güterabwägung machen, zwischen gelungener Kommunikation, also zwischen sogenannter Verständlichkeit und der Treue gegenüber dem Gegenstand, oder der Treue gegenüber der eigenen Begeisterung. Es muss gar nicht der Gegenstand sein, es kann ja auch die Rezeptionsekstase sein, die hat bei mir immer Vorrang vor dem gelungenen Kommunikationsvorgang. Einer, der in eine Rezeptionsekstase gerät, ist doch viel interessanter zu beobachten, als jemand, der Informationen verteilt.

    ________________________________

21.7.13

Heute: Tour M (Fluchttunnel)

mit Jugendwohngruppe aus Kiel und Schweizer Paar.

______________________

Re: Vermittlungsteil & Rahmenprogramm

(…) habe leider nichts zu vermitteln, werde Thomas Winkler fragen, ob er für mich die

Rede des toten Christus vom Weltgebäude herab, daß kein Gott sei

halten kann. (Jean Paul, Siebenkäs, 1796, Erstes Blumenstück, kennt ihr bestimmt).

Grüße
Michi

Einsatz F52/2013

28. Juni 2013
    Am 28. Juni 2013 um 21:15 Uhr | jetztDurchkommen
    Die umliegenden Bewohner kommen schon gar nicht mehr auf die Balkone, so alltäglich ist das Erscheinen der Polizei und das Durchführen der Maßnahmen. Ich allein kann mich an ihnen nicht satt sehen. – Jetzt fangen ein paar Jungerwachsene von gegenüber ein bißchen an zu stänkern. Markieren.

    ah, das sind die bereits Durchsuchten! jetzt verstehe ich. Manche werden nach der Durchsuchung von Beamten vor dem Fahrzeug fotografiert. Der fotografierende Polizist geht in die Knie, um einen kleinen Gegenstand, den er auf dem vorderen, überstehenden Teil des Fahrzeugs, dessen Name mir nicht einfällt, abgelegt hat aufzunehmen. Ich will praktisch Kotstange schreiben, aber auch nicht Stoßdämpfer, sondern Stoßstange heißt es ja. Der Gegenstand ist klein, wahrscheinlich ein Beweisstück. Ich denke an das SPRINGMESSER, was ich heute bei W. Herrndorf gelesen habe. Vielleicht ein sehr kleines Messer.

    Ein Dieselmotor wird angelassen. Ich muß wieder mehr schreiben, ab er mir fehlt die übergeordnete Idee, eine Schwebung. Man will nicht blödsinnig eins ans andere reihen und dann sterben, nein, bestimmt nicht.

    Am 28. Juni 2013 um 22:55 Uhr eerf.jpg