An den unbekannten Interessenten

vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Klasse.

Wir hatten dieses Jahr 1300 (online) Bewerbungen, davon werden ca. 110 nach einem aufwendigen Bewerbungsverfahren insgesamt am Institut für Bildende Kunst aufgenommen.

In unserem Fachbereich machen dieses Jahr 4 Personen Diplom, 9 haben wir zu Gesprächen eingeladen, aufnehmen möchten wir am liebsten auch nur 4, es werden aber sicher mehr, weil wir so weiche Herzen haben. Um gute Arbeit in der Klasse zu machen, wären 20, höchstens 30 Personen ideal. Wir haben jetzt schon über 40, andere Malerei-Klassen teilweise über 60.

Ich beschreibe Ihnen das, damit sie verstehen können, daß es nahezu unmöglich ist, Seiteneinsteiger von anderen Akademien zuzulassen, die mit ihrem Studium unzufrieden sind. Es ist erstens nicht gerecht gegenüber denen, die das Bewerbungsverfahren durchlaufen, zweitens platzen die Werkstätten und Ateliers jetzt schon aus den Nähten.

Ich habe mir Ihre Arbeit angesehen und finde Sie vielversprechend!
Wahrscheinlich brauchen Sie uns gar nicht.

Alles Gute und viel Erfolg!
M.E.

______________________

Alles andere: es gibt keinen Erfolg. Es gibt immer nur das bißchen, was man tun kann. Das wollen wir tun.
Oder lassen?


__________________________

Henri Matisse, The Red Studio. (1911)

4 Reaktionen zu “An den unbekannten Interessenten”

  1. admin

    Thank you for your interest in our class.

    We had 1300 (online) applications this year, of which about 110 will be admitted to the Institute of Fine Arts in total after an elaborate application process.

    In our department this year 4 people are doing diploma, 9 we have invited for interviews, we would like to admit even only 4, but it will be more for sure because we have such soft hearts. To do a good job in the class, 20, at most 30 people would be ideal. We already have over 40 now, other painting classes sometimes over 60.

    I describe this to you so that you can understand that it is almost impossible to admit lateral entrants from other academies who are dissatisfied with their studies. First, it is not fair to those who go through the application process; second, the workshops and studios are already bursting at the seams.

    I’ve looked at your work and find it promising!
    You probably don’t need us at all.

    All the best and good luck!
    M.E.

    ______________________

    Everything else: there is no success. There is always only that little bit that can be done. That’s what we want to do.
    Or?

    Translated with http://www.DeepL.com/Translator (free version)

  2. admin

    Leuchtender Prachtbecher

    Foto Ralf Da

    Ein dringender Apell an unsere User.
    In letzter Zeit häufen sich Bestimmungsvorschläge, die kilometerweit weg von der Realität sind.
    Jeder kann sich mal irren oder aus falscher Überzeugung antworten. Ist mir auch schon passiert und nicht schlimm.
    Allerdings ist das hier nicht „Rate mal mit Rosenthal“ und Bestimmungen werden auch nicht per demokratischem Mehrheitsbeschluß vorgenommen.
    Denkt bitte daran dass ein Fragesteller, wenn er mehrere verschiedene Vorschläge bekommt, genau so schlau ist wie zuvor.
    Also bitte die eigene Idee zuerst mal selbst recherchieren, ob das überhaupt zutreffen kann und/oder einen Vorschlag im Konjunktiv verfassen bzw. als ungesicherte Vermutung äußern.
    Sollten wir das nicht in den Griff bekommen, werden wir entsprechend User aussortieren.

  3. admin

    1990
    Theweleit, Syberberg, Mittenzwei, Edith Clever, Susan Sontag mit eigener Simultanübersetzerin. Präsident Heiner Müller. Zu Syberbergs Hitler-Film. Theweleit mit Mammut-Schulterpolstern. Bernhard Sobel. Luc Bondy.
    very interesting.

  4. admin

    Syberberg schreibt auch immer noch Tagebuch

    http://www.syberberg.de/Syberberg4_2022/index2022.html

Einen Kommentar schreiben